Was muss auf dem Weg zur erfolgreichen Hörsystemversorgung beachtet werden?

Nicht Warten - Handeln!

Warten Sie nicht zu lange mit einem Besuch bei uns. Wenn Sie den Eindruck haben, Ihr Umfeld nicht mehr richtig zu verstehen oder wenn sich Ihre Angehörigen über den zu lauten Fernseher beschweren, wird es Zeit für einen Hörtest. 

Das erspart Ihnen ersteinmal den Gang zu Ihrem HNO-Arzt und das Wartezimmer. Wir Akustiker sind dafür bestens vorbereitet - mit speziellen Räumen oder Kabinen die aufwändig schallisoliert worden sind. Mit einem Kopfhörer und speziellen Computerprogrammen wird dann zunächst Ihre persönliche Hörschwelle für unterschiedliche Tonhöhen (Frequenzen) bestimmt. Hierbei handelt es sich um die Lautstärke, bei der Sie den jeweiligen Ton zum ersten Mal wahrnehmen. Aus den Tönen in Verbindung mit der jeweiligen Lautstärke wird dann eine erste Kurve erstellt, die dem Hörakustiker zeigt, ob Sie überhaupt ein Hörgerät benötigen.

Hörsystemverordnung

hrsystemverordnung

Ist eine Hörsystemversorgung notwendig, erhalten Sie bei Ihrem HNO-Arzt eine Hörsystemverordnung. Mit dieser können Sie sich bei einem Hörakustiker Ihrer Wahl mit Hörsystemenversorgen lassen.

Hörberatung und Anpassung

feinanpassung-eines-hrgerts

Hörsysteme gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Hinter-dem-Ohr-System (HdO) und In-dem-Ohr-System (IdO). Wir beraten Sie gerne, welches System am besten für Sie geeignet ist und passen es an Ihr individuelles Hörprofil an. Entscheidend sind auch Ihre persönlichen Lebensgewohnheiten und -umstände.

  • Sind Sie häufig in großen Gesellschaften?
  • Arbeiten Sie im Büro?
  • Schauen Sie gerne Fernsehen?
  • Was ist Ihnen besonders wichtig?

Von diesen und vielen weiteren Fragen hängt ab, welches Hörgerät, welche Bauform, welches Ohrpassstück, welche Technik für Sie richtig sind. Unser Team analysiert mit Ihnen gemeinsam Ihren Alltag - und nicht nur den, sondern auch Ihre persönlichen Hörvorlieben, denn auch hier gilt: Jeder Mensch ist anders. Seit einiger Zeit gibt es auch Hörgeräte, die Sie mit Freisprecheinrichtungen im Auto, mit dem Fernseher oder Ihrem iPhone verbinden können - das Team klärt Sie in der Hörberatung über diese und andere Möglichkeiten auf.

Nach dem ausführlichen Gespräch folgt zumeist das Probetragen von Hörgeräten, die in die engere Auswahl gekommen sind - dazu nehmen Sie ein oder mehrere Geräte mit nachhause und testen dieses ausführlich in Ihrem Alltag. Im Idealfall haben Sie nach dieser Zeit eine genaue Vorstellung davon, welches Hörsystem zu Ihnen passt.

Feinanpassung

bergabe-und-kontrolle

Bei der Feinanpassung des Hörgerätes Ihrer Wahl wird jeder einzelne Kanal genau auf Ihre individuelle Hörkurve abgestimmt. Hierfür halten wir umfangreiche Technik vor - denn nur ein perfekt eingestelltes Hörsystem wird Ihnen langfristig Freude machen. Auch hier geht es wieder um Sie: Stimmen die objektiven Ergebnisse der Hörkurve zu Ihrem persönlichen Klangempfinden? Was ist die optimale Lautstärke für Sie? Unser Team sucht mit Ihnen gemeinsam nach der richtigen Balance zwischen dem besten Sprachverstehen und einem angenehmen Wohlklang.

Übergabe und Kontrolle

hrberatung-und-anpassung-k

Zum Abschluss bekommen Sie Ihre persönlichen kleinen Helfer zum besseren Hören und Verstehen ausführlich erklärt ausgehändigt. Wir erklären Ihnen detailliert, wie Sie Ihr Hörsystem richtig pflegen und bedienen. Nach der Anpassung können Sie sich mit Ihren Fragen jederzeit vertrauensvoll an uns wenden. Mit ihren umfassenden Serviceangeboten - vom Batteriewechsel bis zu Reparaturarbeiten - sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner, damit Ihrem persönlichen Hörerfolgt nicht mehr im Wege steht.

Zu Guter Letzt: Übung macht den Meister

training-mit-hrgerten

Hörentwöhnte Menschen müssen sich nach einer Hörsystemversorgung oft erst an die wiederkehrenden Höreindrücke gewöhnen. Häufiges Tragen unterstützt und verkürzt die Eingewöhnungsphase erheblich.

Die Kosten

Gesetzliche oder Ersatzkrankenkassen übernehmen die Kosten für die Untersuchung beim Hals-Nasen- und Ohrenarzt. Bei den privaten Versicherungen kommt es auf Ihren Vertrag an.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen grundsätzlich einen Festbetrag zu Ihrem Hörgerät und Ohrpassstück. Die Festbeträge sind allerdings vom Bundesland abhängig.

Dieser Festbetrag für ein neues Hörsystem kann alle 6 Jahre in Anspruch genommen werden.

Falls sich aber Ihr Gehör verändern sollte, sodass Ihr altes Hörsystem nicht mehr angepasst werden kann oder es liegt ein Verlust des Systemes vor, bekommen Sie auch vor Ablauf der 6 Jahre erneute Zuschüsse für ein neues Hörsystem.

Kleiner Tipp:
Ihre Zuzahlung zu den Hörgeräten können Sie in Ihrer Steuererklärung geltend machen (außergewöhnliche Belastungen). 

Sollten Sie nicht mehr so mobil sein, kommen wir natürlich auch zu Ihnen nach Hause. Die Terminabsprache erfolgt in diesem Fall bei Frau Tolle. 
Nutzen Sie hier den Außendienst 01520-8732709.

Adresse

Moorstraße 41
29664 Walsrode
Telefon: 05161 910681
E-Mail: gund-hoersysteme@t-online.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 9.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
© 2019 Gund Hörsysteme · Impressum · Datenschutz · Anfahrt · Kontakt